Wandfugen - Der Fugenstern - Fugen versiegeln- Schneller, besser,einfacher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Wandfugen

Anwendungen

.


Fugen im Bad versiegeln

Beim Versiegeln der Dehnungsfugen im Bad ist insbesondere darauf zu achten, dass die Fugenfarbe und die Fugenbreite ein harmonisches Gesamtbild (Abb.3) ergibt. Für die Versiegelung der Bodenfugen, der Dusche sowie der Badewanne verwenden Sie bitte den Fugenstern mit der großen Rundung um eine größtmögliche Dehnbarkeit der Fugen zu gewährleisten. Diese Fugen sollten zuerst versiegelt werden, da herunterlaufendes Glättmittel die Silikonhaftung verhindert.
Alle andere Fugen in den Ecken, auf Ablagen, an Fensteranschlüssen und an Sanitärobjekten sollten dezenter mit der kleinen Rundung des Fugensterns versiegelt werden. Nachdem Sie das Silikon gleichmäßig und ausreichend eingebracht und eingesprüht haben, ziehen Sie das überschüssige Silikon mit der kleinen Rundung des Fugensterns von unten (Abb.1) und von oben (Abb.2) ab. Kurz mit dem Finger nachglätten, fertig ist eine überzeugende Arbeit.
                            
Abb.1                                           Abb.2                                          Abb.3

.





















.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü